header gemeindeleben

Familie und Kinder

Kinderfrühstück

Das Kinderfrühstück wendet sich an Kinder im Alter  zwischen 5 und 9 Jahren. Miteinander singen, spielen, eine Geschichte aus der christlichen Tradition hören, sich vertiefen und dazu etwas gestalten, und natürlich gemeinsam frühstücken – so vergeht die Zeit am Samstagvormittag mit Pastor Morche und seiner Frau Jana immer wieder erstaunlich schnell.

Die Geschichten werden für Kinder anschaulich dargeboten und es ist Zeit, sich darüber Gedanken zu machen. Basteleien aus Naturmaterial lassen das Erlebte zu Hause noch eine Weile nachklingen.

Wir treffen uns an jedem 2. Samstag des Monats von 10-12 Uhr im Gemeindehaus.

Wann wir uns das  nächste Mal terffen, erfahren Sie unter "Termine".

Eine Anmeldung ist aus planungsgründen wünschenswert. Das Angebot ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf die Kinder!

Kinderkirche sonntags

Etwa einmal im Monat feiern die Kinder am Sonntag ihren eigenen Gottesdienst. Sie beginnen mit den Erwachsenen in der Kirche um 10 Uhr, zünden ihr Licht an und ziehen gemeinsam aus der Kirche in den Turmraum aus. Hier steht eine Geschichte aus der Bibel im Mittelpunkt. Sie singen und gestalten im Anschluss dazu. Natürlich können Ihre Kinder auch von den Großen begleitet und unterstützt werden. Zum Abendmahl kommen die Kinder wieder in die Kirche. Kinder sind in unserer Gemeinde beim Abendmahl herzlich eingeladen. Wer nicht teilnehmen möchte, kann am Altar auch einen Segen erhalten.

Hanna Stützer, die die Kinderkirche am Sonntag ehrenamtlich begleitet, ist im Hauptberuf Lehrerin an einer Grundschule.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder!

Spielraum für Bewegung 

Spielraum für Bewegung ist ein Bewegungsprojekt gefördert von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz und der Techniker Krankenkasse.

Ziele und Inhalt:
Kinder „sich frei bewegen“ lassen in einer vorbereiteten Spiel- und Bewegungslandschaft ist das Herzstück dieses Angebotes. Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Raumgefühl, Miteinander… all das erkundet das Kind in der freien Bewegung. Die freie und selbst initiierte Bewegung ist der natürliche Lernweg des Kindes. Da entdeckt es seine Fähigkeiten und seine Grenzen, lernt aus Erfolgen und Misserfolgen. Für die Kinder ist dieser Weg ein freudvoller Weg und oft selbstverständlicher als für die Eltern. Hier können die Eltern einmal ausprobieren, innezuhalten und abzuwarten. Was passiert, wenn sie sich nicht einmischen, indem sie zum Beispiel die Hand reichen? Sie erfahren, wie ihr Kind die Situation meistert. Ein Lernprozess für`s Leben, denn was Kinder in einer herausfordernden Situation lösen können, nehmen sie mit für die nächste.

Mit Bewegungsmaterialien nach Emmi Pikler und aus dem Alltag erfahren die Eltern, wie sie ihr Kind in der häuslichen Umgebung unterstützen können.

Flyer zum download

Dieses Projekt wird unterstützt vom Koordinierungsbaustein Gesundheitsförderung „eins A fit“, einem Projekt der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) und finanziert von einem Verfügungsfonds der Techniker Krankenkasse. 

Ulrike Bringer

Bewegungspädagogin
Kurs: Montag 15:30 – 17:00 Uh
Tel. 040 – 39 32 19