Gedanken - Tag 56

Der Pastor bloggt

Gedanken - Tag 56

Die Vorerkrankung des Gelähmten, den Jesus am Teich Betesda heilt, war Einsamkeit: „Herr, ich habe keinen Menschen". (Johannes 5, 7) Diese Krankheit grassierte in Deutschland schon vor Corona. Das Virus hat sie für viele, vor allem ältere Menschen, noch einmal massiv verschärft. - Jesus trifft den Geheilten später noch einmal wieder und sagt zu ihm: „Siehe, du bist gesund geworden; sündige nicht mehr, dass dir nicht etwas Schlimmeres widerfahre." (V. 14) Offensichtlich ist die Wiederherstellung seiner Bewegungsfreiheit noch nicht das Ende seines Heilungsprozesses. Für unsere Zeit möchte ich Jesu Warnung an ihn so übersetzen: Beteilige dich nicht an Strukturen, die Menschen tendenziell einsam machen. Überlege z. B., ob „Homeoffice für alle" eine gute Alternative zur Arbeit mit Kollegen im Büro ist. Immer mehr einsame Menschen schwächen das gesellschaftliche Immunsystem mit unabsehbaren Folgen … Ihr Pastor Torsten Morche.
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 14. April 2021
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hauptkirche-altona.de/