Handfeste Interessen

war-g66646b990_1280

Handfeste Interessen

Patriarch Kyrill hat eine metaphysische Rechtfertigung für den Angriff auf die Ukraine geliefert. Mich als Christen hat das geärgert. Ich finde es schwer erträglich, wenn Menschen, die meine religiöse Weltsicht nicht teilen oder gar ablehnen, Begründungen für ihre Ablehnung frei Haus geleifert bekommen: ‚Siehst du, die Christen mit ihrem Gott, der im Himmel die Heilsgeschichte vorantreibt, spinnen nicht nur, sie sind auch gefährlich! Da bleiben wir doch lieber bei unserer unbestechlichen Vernunft und mit den Füßen auf dem Boden.' - Gestern im Radio hörte ich die Formulierung, die Ukraine habe „die richtige Seite der Geschichte" gewählt und dachte: Sowas hätte auch von Kyrill stammen können. Mir war gar nicht klar, dass es auch auf dieser Seite der Front Metaphysiker gibt, die Einblicke in den Lauf der Weltgeschichte haben und schon jetzt genau sortieren können, wer auf der richtigen und wer auf der falschen Seite stehen wird, wenn die Sieger ausgerufen werden. Ich begnüge mich da lieber mit der nüchternen Feststellung, dass Kriege wegen handfester Interessen geführt werden, egal wer sie führt, und wir alle am Ende Verlierer sind.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Samstag, 22. Juni 2024

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hauptkirche-altona.de/

Hauptkirche St. Trinitatis Altona

Kirchenstraße 40
22767 Hamburg

Vertreten durch:

Pastor
Torsten Morche

Folgen Sie uns: