Gedanken - Tag 41

Der Pastor bloggt

Gedanken - Tag 41

„…Die Würde des Menschen … ist unantastbar. Aber sie schließt nicht aus, dass wir sterben müssen." Wolfgang Schäuble hat mich meinen Blick noch einmal auf Lazarus aus Johannes 11 richten lassen. Dass Jesus ihn ins Leben zurückholt, ist wohl ein Zugeständnis an dessen Schwestern: „Ich bin die Auferstehung und das Leben. …. Glaubst du das?" Martas Antwort ist ausweichend (11,27). Jesu Wort genügt nicht, also muss das Wunder her und Er ruft den Lazarus aus dem Grab wie einen Totkranken von seinem Intensivbett. Aber die wirklich schwierige Aufgabe liegt noch vor dem Geretteten, auch vor den Schwestern und allen Andren, heute noch mehr als seinerzeit: Die eigene Sterblichkeit begreifen und annehmen und Jesu Wort vertrauen. Wäre die Würde des Menschen auch mit der Würde seines Sterbens verbunden, die Todesangst könnte nicht so vieles abwürgen und wir könnten auch in der Bedrohung durch Covid19 gelassener leben und getroster sterben. Ihr Pastor Torsten Morche
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 14. April 2021
Unser Verhaltenskodex: Mehr Infos

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hauptkirche-altona.de/